Kampf und Flucht oder Regeneration und Immunabwehr?

Nun schreibe ich auch noch etwas zum Coronavirus, dabei finde ich doch, man sollte ihm nicht soviel Aufmerksamkeit geben. Denn Aufmerksamkeit verunsichert, Verunsicherung schafft Panik und Angst - Panik und Angst sind ungesund, wenn es um die Immunabwehr geht! Lehrbuchwissen!

Das autonome Nervensystem: Wir haben, vereinfacht gesagt, zwei allem (!) übergeordnete Funktionsmodi - (1) den Sympathikus und seine Nerven, aktiv bei Kampf, Flucht und Jagd, also allem, was dem KURZFRISTIGEN ÜBERLEBEN dient. Kurzfristiges Überleben toppt langfristiges Überleben, also langfristige Gesundheit - ziemlich klar, wenn wir vom Tiger gefressen werden, ist die langfristige Gesundheit nicht wichtig. Darum macht Stress jeder Art krank, weil Stress den zweiten Funktionsmodus abstellt - (2) den Parasympathikus und seine Nerven: In diesem Nervensystemzustand finden Reparaturen, Erholung und Immunabwehr auf allen Ebenen statt. Ja, darum verstopft die Nase abends im Bett, weil wir dann im Reparaturmodus sind - nicht mehr Sympathikus, sondern Parasympathikus - und ja, die verstopfte Nase ist nicht die Krankheit, sondern eigentlich eine vernünftige Massnahme des Körpers, um einen Virus an der Verteilung im Körper zu hindern (gilt für alle vermeintlichen Bedrohungen, auch für Pollen bei Allergikern). Panik und Angst simuliert einen Tiger hinter uns - Sympathikus/kurzfristiges Überleben toppt Parasympathikus/langfristiges Überleben/langfristige Gesundheit - der wichtigen Immunabwehr wird Energie entzogen für physische Aktivität und Aufregung - die Viren und Co freut es! Achtung: Auch die Jagd nach Masken, Desinfektionsmitteln und Nahrung bringt uns in den Sympathikusmodus! Andererseits das Sicherheitsgefühl eine Maske zu haben beruhigt und bringt uns in den Parasympathikusmodus - der schützt uns gegen Viren & Co, vermutlich besser als die meist falsch verwendeten Masken. Also, wer keine Maske hat: Parasympathisch bleiben! Den wichtigsten Nerv des Parasympathikus, den Vagusnerv, stärken - der boomt im Moment gerade, im Internet und in Büchern findet man diverse Tipps. Lehrbuchwissen reloaded!